Arbeiten | Projekte

WETTBEWERB BMW Group - Werk Leipzig Zentralgebäude

Wettbewerb 2002 - engere Wahl
Ein alles überspannender Himmel – der "Sky Frame" - mit seiner Raumhülle aus pneumatisch gestützten Luftkissen lässt ein Gebäude mit hoher Identifikationsfähigkeit, einen lichtdurchfluteten, charakterstarken Raum entstehen. Maximale Flexibilität in der Halle – Frei im Raum platzierte Nutzungsebenen mit flexibel bestimmbaren Nutzungen, offen durchlau-fende Produktionslinien - Produktionsprozess erlebbar - die alles verbindende Magistrale – der Broadway mit seiner urbanen, inspirierenden Atmosphäre. Eine einfache Wegeführung verbindet die Menschen mit den Technologien und er-möglicht eine klare Orientierung. Fließende Übergänge zu den Technologien erlauben ungehinderte Einblicke in die Automobilproduktion.

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll:
Das Projekt zeichnet sich durch die Absicht aus, auf die Nutzungsanforderungen präzise einzugehen und aus diesen eine architektonische Struktur zu entwickeln, die in ihrer Neutralität anpassungsfähig ist. Die einer kartesischen Rastergeometrie folgende Grundstruktur bindet das Zentralgebäude zu einer Einheit – weiterhin wird dieses System mit einer Großform überlagert, die als identifizierendes Merkmal den zentralen Kern des Werkes kennzeichnet. Der pragmatisch professionelle Ansatz der Arbeit ist zweifelsohne lobenswert.

Planungsbeteiligte

Tragwerksplanung Dr. Ing. Bernhard Behringer, München
Gebäudetechnik und Licht HL-Technik AG München, Kast, München
Landschaftsarchitektur Tobias Frauscher, München
CI Wilhelm Friedrich Pitthan, Psychologe

GALERIE

Zurück

Copyright 2020 HCWolf. Alle Rechte reserviert.